Ein eigenes Fitnesstudio zuhause – für viele Athleten ein Traum, für andere Personen vielleicht sogar die einzige Möglichkeit regelmäßig zu trainieren. Im Netz findet man bereits sehr viele Artikel dazu, wie man sich ein homegym einrichten kann. Leider sind diese bisher meist inhaltlich unbefriedigend und zunehmends undifferenziert. Findet eine Geschlechterdifferenzierung statt, läuft es darauf hinaus, dass Frauen sich eine Yoga-Matte und einen Gymnastikball zulegen sollen, während für Männer ein paar Kurzhanteln und ein Spiegel wichtig seien. Hier werdet ihr eine andere Perspektive zur Einrichtung eures homegyms finden. Mit diesem Artikel möchten wir euch einen Überblick über verschiedene Elemente und Optionen für das Training zuhause geben. Zu Anfang zeigen wir euch die wesentlichen Vorteile eines homegyms auf. Anschließend gehen wir mithilfe verschiedener Bausteine auf den individuellen Bedarf zum Erreichen eurer Ziele ein.

Gründe für ein eigenes Homegym und das Training zuhause

Die Hauptargumente hierfür sind Freiheit und Unabhängigkeit: Mit einem eigenen Fitnesstudio zuhause seid ihr unabhängig von Öffnungszeiten, ihr müsst nicht extra zum Studio fahren, niemand blockiert eure Geräte, ihr könnt so laut ihr wollt eure eigene Musik hören und es gibt keinen vorgeschriebenen Dresscode. Während ein Dresscode oft für Männer und Frauen vorgeschrieben ist, hat die Damenwelt jedoch vermehrt mit Blicken zu kämpfen. Somit kann es eine Hemmschwelle für Frauen sein, den für langfristige Erfolge notwendigen Schritt in den Freihantelbereich zu wagen, um sich einem schweren Widerstandstraining zu widmen. Diese Hemmschwelle hat glücklicherweise durch den Crossfit-Trend abgenommen, ist jedoch noch nicht überwunden. Ein weiteres Argument für ein Homegym sind langfristige bzw. laufende Kosten. Abhängig vom Studio kommt da einiges zusammen. Habt ihr euer Homegym einmal aufgestellt, habt ihr keine monatliche Verpflichtung mehr für euer Training zu bezahlen.

Homegym einrichten

Nun zur Zusammenstellung eures homegyms. Welche Geräte ihr für euer Training zuhause anschafft, hängt immer von euren Zielen und euren Rahmenbedingungen ab. Dazu stellt ihr euch am Besten die Frage: „Was möchte ich erreichen?“ , „Wozu möchte ich mein Homegym nutzen?“, „Wie viel Platz habe ich zur Verfügung?“ und „Wie hoch ist mein Budget?“. Wie ihr euer Training gestaltet, könnt ihr in unserem Artikel Trainingsgrundlagen lesen. Hierauf beziehen wir uns unten mit der Überschrift „Fitness“. Zusammengefasst benötigt ihr Ausrüstung für Mobilitätstraining um die Bewegungsqualität herzustellen und instandzuhalten, sowie Ausrüstung für Widerstandstraining um euren Körper kräftig und gesund zu halten. Auf diesen Grundlagen sowie auf unserer Erfahrung bauen wir die Auswahl an Trainingsgeräten auf. Zur besseren Übersicht haben wir verschiedene Setups zusammengestellt. Diese erleichtern euch die Auswahl abhängig eurer Variablen Platz, Ziele, Budget. Insgesamt haben wir versucht die Zusammenstellung so grundlegend und so günstig wie möglich zu halten. Was grundlegend ist, erkennt ihr an den wiederkehrenden Elementen. Die Preise in der Tabelle sind als Richtwerte gedacht, die Angebote verschiedener Anbieter zusammenfassen. Die danebenstehenden Preise der DoItYourself-Projekte spiegeln die Kosten für einen Eigenbau wider. Die untenstehenden Affiliate-Links sind Empfehlungen. Kauft ihr über einen der Links, unterstützt ihr ohne Mehrkosten für euch unsere Projekte =)

Mobility Equipment

Bewegungsqualität – Rehabilitation

Mobilitätstraining ist eine absolute Grundlage, auf der weiteres Training aufbaut. Daher stellen wir diesen Equipment-Block auch an den Anfang. Das Mobility-Equipment nutzt ihr um eure Bewegungsqualität (wieder-)herzustellen und instandzuhalten. Denkbar sind hiermit auch leichte Übungen für jeden Tag, wie zum Beispiel Rückenübungen für die Haltemuskulatur und andere Rehabilitationsübungen. Hierzu nutzt man am Besten Equipment aus dem Yoga sowie etablierte Mobility-Tools.

Die Yogamatte sollte hochwertig und daher etwas teurer sein, da besonders die unbeweglichen Leute unter uns viel Spannung aufbauen und sich minderwertige Matten dabei meist ungünstig dehnen oder nicht ausreichend Polsterung bieten. Die Blöcke können ruhig günstig sein. Hier stellt sich jedoch die Frage nach den Griffeigenschaften. Kork lässt sich für viele Leute angenehmer greifen, ist jedoch auch teurer. Günstige Kunststoffblöcke können manchmal schlechte Eigenschaften bei schwitzigen Händen haben, kosten jedoch nur einen Bruchteil.

Yoga-Matte

30,00 €

Yoga Blöcke

10,00 €

Widerstandsbänder

20,00 €

Foam Roller

20,00 €

Lacrosse Bälle

10,00 €

 

Das 0,5m² – Gym

Fitness – leichte Grundlagen

Mit nur einem halben Quadratmeter Platzbedarf könt ihr euch Equipment zusammenstellen, mit dem ihr leichtes Grundlagentraining zuhause durchführen könnt. Wir empfehlen dazu Turner-Ringe, eine Klimmzugstange und eine Kettlebell. Als Klimmzugstange könnt ihr bei dünnen Wänden eine Variante zum einhängen (nicht zum einschrauben!) in den Türrahmen nehmen. Habt ihr stabile Wände oder wählt ihr die Deckenvariante, verschraubt ihr eure Stange direkt in Wand oder Decke. Mit einer Klimmzugstange und Turner-Ringen könnt ihr für den Oberkörper bis hin zu weit fortgeschrittenen Übungen arbeiten. Kettlebells sind ein ausgezeichnetes Werzeug für Übungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade. Wir empfehlen sie zuerst jedoch in für euch ausreichendem aber relativ leichtem Gewicht für die Verwendung für Unterkörperübungen.Wichtig zu beachten ist hierbei, dass ihr entweder Kettlebells aus Stahl (Competition) oder Gusseisen kauft. Auf gar keinen Fall solltet ihr euer Geld für billige Kettlebells aus Zement mit Kunstoffummantelung verschwenden. Für die geräuscharme Benutzung in der Wohnung empfehlen wir Gusseise-Kettlebells mit Schaumstoffummantelung.

Klimmzugstange 30,00 €
Turnerringe 25,00 €
Kettlebell (16kg / 10kg) 40,00 €

 

Das 3m² – Gym

Fitness

Habt ihr etwas mehr Platz und möchtet auch euer schweres Training zuhause durchführen, bitet sich ein Kniebeugeständer und ein Langhantelset an. Um neben Kniebeugen und Frontdrücken auch Übungen wie Kreuzheben und Langhantel-Ruderndurchführen zu können, benötigt ihr noch zwei Bodenmatten um Material und Boden zu schonen. Mit der Langhantel ersetzt ihr die Kettlebell aus dem 0,5m²-Gym. Möchtet ihr zusätzlich auch ballistische Übungen durchführen, nehmt ihr eine Kettlebell dazu oder schaut beim 5m²-Gym

Position

Einkauf

Eigenbau

Kniebeugeständer

100,00 €

30€ / 120€

Langhantelset

350,00 €

50,00 € Gewichte

+ 40,00€ Hantel

Bodenmatten

40,00 €

/

Klimmzugstange

30,00 €

/

Turnerringe

25,00 €

/

 


Das 5m² – Gym

Fitness – Olympisches Gewichtheben

Als nächstgrößere Option empfehlen wir die Einrichtung einer Plattform für olympisches Gewichtheben. Dazu gehört auch ein Langhantelset mit Bumper-Plates. Hierdurch könnt ihr nun auch ballistische Übungen mit der Langhantel ausführen und diese abwerfen. Dazu gehören weiterhin der Kniebeugeständer sowie Klimmzugstange und Turnerringe.

Position

Einkauf

Eigenbau

Kniebeugeständer

100,00 €

30€ / 120€

Langhantel

100,00 €

/

Bumper Plates Hantelscheiben

500,00 €

/

Heberplattform

700,00 €

200,00 €

Klimmzugstange

30,00 €

/

Turnerringe

25,00 €

/

 


Das 6m² – Gym

Fitness – Kraftdreikampf

Sollte der Fokus eher auf Kraftdreikampf liegen, solltet ihr euch ein Powerrack mit verstellbarer Hantelbank zulegen. Das Rack sichert euch bei sehr schweren Kniebeugen ab. Für Übungen wie Kreuzheben, gehören auch wieder Bodenmatten mit dazu. Als Langhantelset reichen wieder Gusseisenscheiben aus, da ihr die Hantel nicht abwerft. Ein Powerrack besitzt in der Regel bereits eine Klimmzugstange. Ihr benötigt also lediglich die Turnerringe.

Position

Einkauf

Eigenbau

Powerrack

300,00 €

/

Hantelbank

150,00 €

/

Langhantel

100,00 €

40€

Hantelscheiben

150,00 €

50,00 €

Bodenmatten

40,00 €

/

Turnerringe

25,00 €

/


Das 9m² – Gym

Fitness – Olympisches Gewichtheben – Kraftdreikampf

Um euer Gym mit allen Grundlagen auszustatten, was ihr für allgemeines Training, olympisches Gewichtheben oder Kraftdreikampf braucht, benötigt ihr ca 9m². Ihr kombiniert das Powerrack mit verstellbarer Bank mit der Gewichtheberplattform und hängt eure Turnerringe im Rack ein.

Position

Einkauf

Eigenbau

Powerrack

300,00 €

/

Hantelbank

150,00 €

/

Langhantel

100,00 €

/

Bumper Plates Hantelscheiben

500,00 €

/

Heberplattform

700,00 €

200,00 €

Turnerringe

25,00 €

/

 

Wir hoffen, ihr konntet einen guten Überblick gewinnen, was ihr für euer Fitnesstraining zuhause braucht. Seid ihr weiterhin auf der Suche nach mehr und stärker spezialisierten Homegym-Optionen, schaut einfach in unsere Übersicht!