Hantelscheiben aus Beton auf Langhantel

Warum sollte man sich Hantelscheiben aus Beton gießen, wenn man sich auch Scheiben kaufen kann? Nun Gründe hierfür gibt es viele.

Ich habe mir damals meine ersten Scheiben gegossen, weil ich als Student zuerst nicht genug Geld für ein olympisches Hantelset mit 45cm Scheiben hatte. Hantelscheiben in entsprechender Größe habe ich für meine 30mm Standard-Stange im Laden nicht gefunden. Somit habe ich mir 45cm Scheiben mit 30mm Lochdurchmesser gegossen. Einige von euch werden sich die Scheiben auch einfach aus Liebe zum Selbstbau anfertigen. Intrinsische Motivation ist eine der Besten! Ich gebe mir daher Mühe euch eine ausreichend detaillierte Anleitung zu erstellen, mit der ihr für euch gute Ergebnisse produzieren könnt. Eine weitere Verwendung für meine Scheiben aus Beton ist mir durch meine Liebe zum Training an der frischen Luft klargeworden. Es ist echt anstrengend, für jede Trainingseinheit mit dem Gewichtsschlitten, Farmers Walk, oder beim Kreuzheben draußen die Hantelscheiben aus dem Homegym durch Wohnung und Treppenhaus zu tragen, dann zu trainieren und sie anschließend wieder zurückzubringen. Für euch dokumentiere ich die Herstellung von 30kg-Scheiben mit 50mm Lochdurchmesser, die ich für mein Strongmantraining benutzen werde. Da Betonscheiben sehr günstig in der Anschaffung sind, ist es lohnenswert sich einen Satz oder ein Paar der großen Scheiben in die Garage, den Schuppen oder einfach ins Gebüsch zu legen. Angst vor Rost oder Diebstahl müsst ihr bei Betonscheiben eher weniger haben. Spontan eine Einheit mit Elementen aus dem Bereich Strongman durchzuführen, ist somit jederzeit möglich.

Aber was kosten Hantelscheiben eigentlich? Um Vergleichswerte zu haben, müss­t ihr den Preis pro Kilogramm errechnen. Bei Hantelscheiben aus Gusseisen liegen die günstigeren Anbieter zwischen 1,50€/kg und 1,75€/kg. Scheiben aus Stahl liegen bei 4€/kg und Scheiben für olympisches Gewichtheben, die sogenannten bumper plates, gehen preislich bis auf 10€/kg hoch. Nach dieser Spannungskurve kann kann natürlich nur ein großer Höhepunkt kommen, daher nun die Kalkulation für den Preis eurer selbstgemachten Hantelscheiben aus Beton: Abhängig davon, ob ihr das Werkzeug zur Herstellung schon besitzt oder nicht, ergibt sich ein Preis zwischen 0,20€/kg und 0,45€/kg bei einem 200kg-Set Hantelscheiben (Das 200kg-Set verwende ich während des Artikels dauerhaft als Beispiel). Je nach gewünschter Festigkeit, kommt ihr auch bis auf 0,60€hoch.

Nachdem nun der Preis als klares Hauptargument für Hantelscheiben aus Beton genannt wurde, muss euch der Vollständigkeit halber klar sein, welche Kompromisse ihr damit eingeht.

Vorteile

  • kostengünstig – niedrige Investition, kaum Sorge um Dienstahl bei Lagerung draußen
  • Wetterfest – kein Rost
  • stets einsatzbereit bei Lagerung draußen → kein Tragen

Nachteile

  • geringere Festigkeit als Eisen – auch mit Glasfaser-Ergänzung nicht geeignet zum Abwurf. Das Material kann brechen, wenn man es hinwirft.
  • Bei Lagerung draußen, Gewichtsschwankungen – Beton zieht Wasser und wird dadurch schwerer (dagegen hilft versiegeln)
  • Abnutzung erzeugt Staub und sehr langfristig auch Gewichtsverlust

Anleitung

Nun möchtet ihr wissen, wie ihr euch die Scheiben baut? Los geht’s! Zur Übersicht, stelle ich euch die Arbeitsschritte kurz vor, damit ihr eine Vorstellung davon habt, was passieren wird und wozu ihr welches Material benötigt. Danach gibt es die Material- und Werkzeugliste in übersichtlich.

Ablaufschritte:

  • Material organisieren – Beton, Litermaß, Form, Rohre (30mm|50mm), Fett/Silikonspray, Panzertape, Betonrührer (ggf.f.Bohrmasch.), (Bohrmaschine), Waage, Anrührgefäß, kleine Schaufel, große Schaufel, AR-Glasfasern, dicke Bodenplatte/Palette, Wasserwaage, Plane/Platte, Strom, Wasser, Metallsäge, Blumendraht, Zange, 2 große Handtücher, ggf. Silikonspritze
  • Material vorbereiten – Rohre einkleben, Form einfetten
  • Material verarbeiten – Beton (mit Fasern) anrühren und eingießen (Material Nachbereiten)
  • [Material kontrollieren – Bei Variante ohne Innenrohr, während der Abbindezeit das Rohr etwas bewegen]
  • Scheiben auslösen – ggf Rohr entfernen, über weichem Untergrund vorsichtig aus der Form auskippen
  • Scheiben fertigstellen– Unansehnliche Kanten abschleifen und aushärten lassen, ggf.Rohrlänge anpassen
  • Ausrüstung nachbereiten – Form reinigen, aufräumen

Materialliste

Verbrauchsmaterial für ScheibenForm
Beton-Fertigmischung (z.B. 8x 25kg)Baukübel 60L
Rohr 50mm / 55mm | 30mm / 35mm x 1mSchalungsöl / Silikonspray / Sprühfett
(ggf. AR-Glasfasern zur Bewehrung)Klebeband
(ggf. Blumendraht)(ggf. Silikonspritze)
BodenAnrühren
Bodenplatte oder Palette (ca.100 x 150cm)Große Schaufel
Papier / Pappe / Hölzchen zum unterlegenKleine Schaufel
Wasserwaage(Bohrmaschine /Quirl f. Bohrmaschine)
Gewebe-Plane (ca.2x3m)(Verlängerungskabel)
 VerdichtenExtra Kübel zum anrühren
HolzlatteWaage
GummihammerExtra Gefäß zum abwiegen
Ggf. Hammer (500g)Litermaß
Ggf. Betonrüttler 

Schritt 1: Material organisieren

Hantelscheibe Beton Material

Überlegt euch, bevor ihr beginnt, wie hart ihr mit euren Hanelscheiben umspringen wollt. Davon abhängig ist nämlich die Menge an Glasfasern, die ihr untermischen solltet. Glasfasern unterstützen die Festigkeit des Betons. Da hochfester Beton sehr teuer in der Herstellung ist und Privatanwender dies in kleinen Mengen auch nur schwierig umsetzen können, sind Glasfasern das Mittel eurer Wahl zur Verstärkung.

Hierzu ein kleiner Einblick aus der Fachwelt:

Für die Anwendung in Beton benötigt ihr alkaliresistente (AR) Glasfasern in 12-18mm Länge. C- und E-Fasern reagieren beim Abbinden mit dem Zement und haben anschließend keine Wirkung mehr. Leider sind AR-Fasern erheblich teurer, was ihr in der Planung berücksichtigen solltet!

(Quelle: http://cms.nodal.de/sites/1001/pdf/15.pdf)

Beton mit einem Glasfaseranteil von 0,4% heißt Glasfaserverstärkter-Beton. Eine Mischung mit Glasfaseranteilen von 2,5% – 5% nennt man Glasfaserbeton. Glasfaserverstärkter Beton (0,4% GF) hat den Vorteil, dass die Wahrscheinlichkeit von Frühschwindtrissen in der Abbindephase erheblich gesenkt wird. Ein solides Verdichten bietet zusammen mit den Glasfasern somit eine gute Basis für die Festigkeit eurer Betonscheiben. Glasfaserbeton (2,5-5% GF) bietet eine erhöhte Stabilität des rissfreien Materials. Es nimmt die Vibrationen also besser auf und verteilt sie auf die gesamte Scheibe. Mit GF-Beton könnt ihr sehr dünne Platten herstellen (2cm), die trotzdem stabil sind.

Kurzfassung:

Kauft zur Verstärkung der Scheiben die teureren 12mm AR-Glasfasern, da E- und C-Fasern nicht funktionieren und somit Geldverschwendung sind.

  • Für die höchste Stabilität kauft ihr 5kg AR-Fasern @200kg-Set (+ ca. 70€)
  • Für eine erweiterte Grundstabilität kauft ihr 1kg AR-Fasern @200kg-Set (+ ca. 15€)
  • Für die Basisvariante nehmt ihr nur den Beton ohne Fasern. Hält auch. (+ 0€)

Nun zur Organisation des Materials. Schaut, was ihr zuhause habt und was ihr noch benötigt. So vermeidet ihr unnötige Fahrerei und Wartezeiten und könnt schnellstmöglich starten. Sucht euch einen Ort, der vor Regen und direkter Sonneneinstrahlung (eher im Sommer wichtig) geschützt ist. Ihr solltet dort ausreichend Platz zur Verarbeitung des Materials haben. Schaut, dass wirklich alles vor Ort bereit steht und ihr die Verarbeitung nicht unterbrechen müsst. Druckt euch dazu am besten die CHECKLISTE aus und hakt ab.

Schritt 2 - Material vorbereiten

Bereitet zuerst den Boden vor. Hierzu breitet ihr die Plane an der Stelle aus, an der ihr den Beton anrühren und umfüllen wollt. Das Stromkabel für die Bohrmaschine mit Quirl zum anrühren sollte bis dorthin reichen.

Dann prüft ihr mit der Wasserwaage, wie plan der Boden ist. Wenn alles eben ist, müsst ihr nichts weiter machen. Ist der Boden schief, legt ihr eure Platte oder Palette auf den Boden und ebnet sie so aus, dass ihr sie nachher mit den gefüllten Bottichen belasten könnt. Hierzu nutzt ihr dichte Pappe, Holzstückchen oder Steine. Achtet darauf, dass sich die Platte nicht durchbiegen kann. Die Unterlage (Plane oder Platte) sollte bündig mit der Abstellfläche (Palette oder Platte) abschließen, damit beim umfüllen und verschieben nichts auf den Boden kleckern kann. Die Stellfläche zum austrocknen sollte übrigens eben sein, damit ihr vermeidet was auf dem rechten Bild zu sehen ist:

Ausgerichtete Abstellfläche zum austrocknen
Hantelscheibe aus Beton schiefe Scheibe
erhebliche Ungleichmäßigkeit wegen schiefer Trockenfläche

Bereitet zuerst den Boden vor. Hierzu breitet ihr die Plane an der Stelle aus, an der ihr den Beton anrühren und umfüllen wollt. Das Stromkabel für die Bohrmaschine mit Quirl zum anrühren sollte bis dorthin reichen.

Dann prüft ihr mit der Wasserwaage, wie plan der Boden ist. Wenn alles eben ist, müsst ihr nichts weiter machen. Ist der Boden schief, legt ihr eure Platte oder Palette auf den Boden und ebnet sie so aus, dass ihr sie nachher mit den gefüllten Bottichen belasten könnt. Hierzu nutzt ihr dichte Pappe, Holzstückchen oder Steine. Achtet darauf, dass sich die Platte nicht durchbiegen kann. Die Unterlage (Plane oder Platte) sollte bündig mit der Abstellfläche (Palette oder Platte) abschließen, damit beim umfüllen und verschieben nichts auf den Boden kleckern kann. Die Stellfläche zum austrocknen sollte übrigens eben sein, damit ihr vermeidet was auf dem rechten Bild zu sehen ist:

Abhängig vom Material und der Hantelstange die ihr benutzen möchtet, habt ihr folgende Möglichkeiten zur Auswahl:

  • Hantelscheiben mit 30/31mm Lochdurchmesser mit Innenrohr (Rohr: DN34) oder METALLROHR Alurohr
  • Hantelscheiben mit 30/31mm Lochdurchmesser ohne Innenrohr (Rohr: DN30)
  • Hantelscheiben mit 50/51mm Lochdurchmesser mit Innenrohr (Rohr: DN53)
  • Hantelscheiben mit 50/51mm Lochdurchmesser ohne Innenrohr (Rohr: DN50)

Vorteil von einem Innenrohr ist, dass sich das Material am Innenloch mit der Zeit nicht abreibt. Unabdingbar ist dabei jedoch, dass eure Hantelstange in das Rohr hineinpasst. Ansonsten könnt ihr die Scheibe nicht verwenden! Ausschlaggebend bei der Auswahl der Rohre sind demnach der Innendurchmesser (bei Verwendung als Innenrohr) oder der Außendurchmesser (bei Verwendung als Platzhalter für Scheiben ohne Innenrohr). Keine Sorge, solltet ihr euch für den Bau ohne Innenrohr entscheiden, wird sich eure Scheibe nicht sofort zerlegen. Achtet lediglich darauf, dass der Lochdurchmesser nicht zu groß ist. Auf dem folgenden Bild seht ihr eine starke Abnutzung eines von vorneherein schon viel zu großen 38mm Lochs nach mehrjähriger Benutzung beim Kreuzheben. Bei einem engem Lochdurchmesser, passiert das natürlich nicht so ’schnell‘.

Hantelscheibe aus Beton Langloch aufgearbeitet
Bohrung durch Benutzung zum Langloch aufgearbeitet

Vorteil von einem Innenrohr ist, dass sich das Material am Innenloch mit der Zeit nicht abreibt.

Unabdingbar ist dabei jedoch, dass eure Hantelstange in das Rohr hineinpasst. Ansonsten könnt ihr die Scheibe nicht verwenden!

Ausschlaggebend bei der Auswahl der Rohre sind demnach der Innendurchmesser (bei Verwendung als Innenrohr) oder der Außendurchmesser (bei Verwendung als Platzhalter für Scheiben ohne Innenrohr). Keine Sorge, solltet ihr euch für den Bau ohne Innenrohr entscheiden, wird sich eure Scheibe nicht sofort zerlegen. Achtet lediglich darauf, dass der Lochdurchmesser nicht zu groß ist. Auf dem folgenden Bild seht ihr eine starke Abnutzung eines von vorneherein schon viel zu großen 38mm Lochs nach mehrjähriger Benutzung beim Kreuzheben. Bei einem engem Lochdurchmesser, passiert das natürlich nicht so ’schnell‘.

Eine 25kg Scheibe hat später eine Tiefe (Dicke) von ca. 8cm. Unabhängig von eurer Variante, schneidet ihr eure Rohre auf 25-50cm Länge ab. Ein großer Überstand hilft bei der winkligen Ausrichtung des Innenrohres. Den Überstand nutzt ihr bei der Platzhalter-Variante ohne Innenrohr zum drehen des Rohres während des Abbindevorgangs sowie als Griff beim sicheren Auslösen der Scheibe aus dem Kübel. Verwendet ihr es als Innenrohr, dient es lediglich als Hilfe beim Auslösevorgang, da ihr es später absägen werdet. In Schritt 5 wird der Überstand entfernt. Wählt ihr die Variante mit Innenrohr, könnt ihr für die zweite Ladung Scheiben bereits im Vorfeld die Rohrlänge anpassen (ihr nutzt dann als Einlaufschutz eine zusätzliche ‚Verlängerung‘ aus Panzertape, die ihr nachher einfach abreissen könnt). So erspart ihr euch nachträgliche Arbeit, habt jedoch keine Griffhilfe beim Auslösen der Scheiben in Schritt 4. Ich empfehle für die ersten Scheiben den Mehraufwand mit nachträglicher Kürzung der Innenrohre, da ihr so der Gefahr entgeht, dass euch Beton ins Innenrohr läuft, wenn ihr es zu kurz geschnitten habt. Unterschiedliche Mischverhältnisse und Dichten bei Betonsorten führen zu unterschiedlich dicken Mischungen. Daher lieber Vorsicht walten lassen, bevor ihr eure erste Scheibe schon in der Entstehungsphase zerstört.

Nun zu den Varianten mit und ohne Innenrohr:

 

Ohne Innenrohr

Habt ihr euch für die Variante ohne Innenrohr entschieden, kauft ihr DN30 beziwhungsweise DN50 Rohr. Diese haben exakt den 30mm bzw 50mm Außendurchmesser, den ihr als Lochdurchmesser für eure Scheiben benötigt. Ihr müsst bei der Vorbereitung beachten, dass das Innenrohr auf jeden Fall wieder entfernt werden muss. Ansonsten ist die Scheibe verloren und ihr habt eine undekorative Beschwerung für eine Zeltabspannung.

Hantelscheibe aus Beton misslungenes Innenrohr
Misslungene Betonscheibe - nicht mehr als eine Zeltabspannung

Schneidet euch daher ein Stück dicker Plastikfolie zurecht (ca. 10x20cm) . Dies wickelt ihr zwei- bis dreimal um das Rohrstück, sodass es überlappt. Die 10cm schließen bündig an dem Ende des Rohres ab, das ihr in die Scheibe einbaut. Ihr verklebt die Folie längs mit einem 10cm langen Streifen. So kann keine Flüssigkeit zum Rohr vordringen und es binden. Euer nun so vorbereitetes Rohr, muss nun in die Mitte des Kübels geklebt werden. Die Mitte des Kübels ist meistens durch einen Gusnippel erkennbar. Ansonsten markiert euch den Boden so, dass ihr wirklich die Mitte trefft. Für die Befestigung des Rohres im Zentrum nutzt ihr wieder Kleband (der Bottich muss hierfür sauber sein, sonst klebt das Tape nicht). Jetzt ist Präzision gefragt denn:

  • Das Rohr muss sich frei in der Plastikfolie drehen können.
  • Das Rohr muss eigenständig senkrecht stehen können.
  • Das Rohr darf nicht vom Beton festgesetzt werden.

Das Panzertape wird daher so geklebt, dass der untere Verbindungspunkt lückenlos ist und somit keine Flüssigkeit durchdringen kann. Außerdem muss die Spannung des Klebebandes so sein, dass die Konstruktion grade nach oben steht. Ein Winkel würde hier ein schiefes Innenloch erzeugen. Damit sich der Beton später gut von der Form löst, fettet ihr den Bottich nun von innen ein. Ist dies geschafft, könnt ihr mit der Verarbeitung des Materials beginnen.

Hantelscheibe aus Beton - Platzhalter Innenrohr
Das Platzhalterrohr-Innenrohr lässt sich in der Plastikfolie drehen
Mit Innenrohr

Habt ihr euch für die Variante mit Innenrohr entschieden, gibt es mehrere Punkte, auf die ihr achten müsst. Das Innenrohr ist eine innenliegende Hülse, bei der langfristig die Gefahr besteht, dass sie herausgedrückt werden kann. Um dies zu verhindern, stellt ihr eine kleine Verankerung mit Blumendraht her. Schneidet mit der Säge oberflächliche Rillen in die Rohre hinein, so dass der Blumendraht darin Platz findet. Rödelt ihn anschließend so fest, dass ein paar Ankerschlaufen entstehen und der Draht nicht mehr herausrutschen kann.

Innenrohr mit Drahtanker für Hantelscheibe aus Beton
Kurzes Innenrohr mit Drahtanker und Einlaufschutz

Nun müsst ihr das Innenrohr im rechten Winkel in der Mitte des Kübels befestigen. Die Mitte des Kübels ist meistens durch einen Gusnippel erkennbar. Ansonsten markiert euch den Boden so, dass ihr wirklich die Mitte trefft. Für die Befestigung des Rohres im Zentrum nutzt ihr entweder Kleband (der Bottich muss hierfür sauber sein, sonst klebt das Tape nicht) oder klebt es mit Silikon fest (Trocknungszeit beachten!). Die Spannung des Klebebandes sollte so sein, dass die Konstruktion grade nach oben steht. Ein anderer Winkel als 90° würde hier ein schiefes Innenloch erzeugen. Damit sich der Beton später gut von der Form löst, fettet ihr den Bottich nun von innen ein. Ist dies geschafft, könnt ihr mit der Verarbeitung des Materials beginnen.

Innenrohr eingeklebt mit Tape für Hantelscheibe aus Beton
Innenrohr mit Klebeband eingeklebt
Innenrohr im Bottich befestigt für Hantelscheiben aus Beton
Innenrohr im Bottich

Schritt 3 - Material verarbeiten

Die Verarbeitung teilen wir in folgende drei Unterschritte: Anrühren, Umfüllen, Verdichten

 
Anrühren

Stellt alle Bottiche dort hin, wo ihr sie braucht. Die Formen stellt ihr auf die ebene Fläche und das Gefäß zum anrühren auf die Plane.

Anrühren vom Beton für Hantelscheibe
Wasser und Beton im Anrührgefäß
AR-Glasfasern im Beton
AR-Glasfasern im Beton

Gebt nun die Trockenanteile (Betonmischung und ggf. AR-Fasern) in den Anrührbehälter. Ihr könnt mithilfe eurer Waage (möglichst eine Waage bis mindestens 10kg, sonst dauert es ewig) und eines Litermaßes die Mischung, die Fasern und das Wasser abmessen. Je genauer ihr abwiegt, umso genauer ist dementsprechend das Grundgewicht der Scheiben. Gebt die erforderliche Menge Wasser hinzu. Die notwendigen Informationen findet ihr gedruckt auf den Betonsäcken. Meistens liegt der Wasseranteil im Bereich von 10%. Haltet euch auf jeden Fall im oberen Bereich des Wasseranteils oder darüber auf! So lässt sich der Beton besser verdichten. Nach der chemischen Reaktion, also während der Trockenphase, verschwindet das überschüssige Wasser. Abhängig vom gekauften Beton-Produkt, variiert der zurückbleibende Anteil. Eine pauschale und gleichzeitig präzise Aussage über das spätere Gewicht eurer Hantelscheiben aus Beton zu treffen ist daher leider nicht möglich. Ich schlage daher vor, mit einem Satz/Paar 25kg-Scheiben zu beginnen. Sollte das Gewicht hier höher ausfallen als erwartet, ist es nicht so schlimm, da es sich wahrscheinlich um die schwersten eurer Scheiben handeln wird. Für das nächste Paar könnt ihr dann das Wissen über eure Mischung nutzen und das Trockengewicht dementsprechend anpassen. Fertigt auf jeden Fall zwei Scheiben mit der gleichen Mischung an, damit ihr später keine einzelne Scheibe mit einem anderen Gewicht habt. Rührt die Mischung nun sorgfältig durch. Nutzt hierzu entweder die Bohrmaschine mit Quirl oder eine Schaufel. Achtet darauf, dass weder trockene Anteile, noch Teile mit verhältnismäßig hohem Wasseranteil bleiben. Bei der Verwendung von AR-Glasfasern, muss auch hier eine gleichmäßige Verteilung gewährleistet werden.

Meine 50mm Scheiben: 
Material:       Beton-Estrich TB9024 30kg 
mit 3,3Liter Wasser vermengt. Endgewicht: 31,6kg +-200g Dicke: 8,9cm Durchmesser: 46cm
Umfüllen

Die gut vermengte Mischung füllt ihr nun in die zuvor vorbereiteten Formen um. Nutzt hierzu eine kleine Schaufel oder ein weiteres Gefäß. Kippt nicht einfach die Masse in eins in die Form, da ihr sonst die zuvor sorgfältig positionierte Konstruktion des Mittelrohrs beschädigen könnt. Die Masse muss gleichmäßig in der Form verteilt sein und wird schon einmal provisorisch glattgestrichen. Kratzt den Mischbehälter entsprechend leer, um Gewichtsschwankungen zu vermeiden. Kontrolliert nun noch einmal, ob das Mittelrohr senkrecht steht und korrigiert, wenn nötig, die Ausrichtung.

Beton für Hantelscheiben glattgestrichen
Beton grob glattgestrichen
Verdichten

Ist das Material umgefüllt und die Position des Mittelrohres überprüft, könnt ihr damit beginnen, den Beton zu verdichten. Ziel ist es, Luftbläschen aus dem Beton zu bekommen. Diese sehen im Endprodukt nicht schön aus und machen den Beton anfälliger für Risse. Hierzu rüttelt ihr den Bottich, bis sich die Masse gleichmäßig verteilt hat (Achtung: Bei Silikonverklebung nur streichen und klopfen!). Dann legt ihr eure Holzlatte quer über den Bottich und klopft für ein paar Minuten mit einem Hammer darauf. Das macht ihr so lange, bis ihr denkt, dass keine Luftblasen mehr in der Masse vorhanden sind. Die Luftblasen, die an der Oberfläche stehen bleiben, tupft ihr platt. Die Oberfläche ist nun schön glatt. Anschließend gibt es noch ein paar Klopfer auf die Holzlatte, damit sich eventuelle Ungleichmäßigkeiten in der gestrichenen Oberfläche ausgleichen (PRO TIP: Wer hat, kann auch einen Betonrüttler oder ein Poliergerät nutzen, um die Luftlöcher aus dem Beton zu bekommen). Damit die Luft nicht zu schnell die Feuchtigkeit aus dem Beton zieht und die Oberseite spröde werden lässt, deckt ihr die Bottiche mit euren großen Handtüchern ab, die ihr vorher ordentlich nass macht. Nun geht es in die Trocknungsphase. Gebt euren Scheiben mindestens 24h Zeit zum abbinden, bevor ihr sie auslöst. Im Winter dauert es selbstverständlich länger.

Hantelscheibe aus Beton verdichten
Holzlatte und Hammer zum verdichten - Luftblasen steigen auf
Hantelscheiben aus Beton zum trocknen abgestellt
Rohre zum trocknen mit Tape ausgerichtet

Schrtt 3.5 - Material kontrollieren

Kontrolliert regelmäßig, ob noch alles wie geplant verläuft (keine Rohrbrüche oder enorme Hitzestrahlungen in der Nähe des trocknenden Materials). Besonders bei der Variante ohne Innenrohr solltet ihr die Rohre regelmäßig kontrollieren und alle paar Stunden drehen, damit diese nicht fest werden und die Scheibe unbrauchbar machen. Macht das vorsichtig, damit das Innenloch nicht seine Form verliert. Bemerkt ihr trotz passigem Mischverhältnis und guter Verdichtung entstehende Risse, dichtet diese mit etwas flüssiger Masse wieder ab und streicht es glatt.

Schritt 4 - Scheiben auslösen

Für diesen Schritt muss der Abbindevorgang komplett abgeschlossen sein, ansonsten zerbrechen euch die Scheiben direkt. Im Zweifelsfall lasst ihr die Scheiben lieber noch eine Nacht länger durchtrocknen, bevor ihr weitermacht. Nun müsst ihr einen weichen Untergrund suchen oder bereitstellen. Ein Sandhaufen oder alternativ alte Sofadecken mit Pappkartons eignen sich als Unterlage. Tragt eure Formen neben die weiche Unterlage. Haltet mit einer Hand das Mittelrohr fest (bei der Variante mit losem Innenrohr achtet ihr darauf, dass es jetzt nicht herausrutscht). Ihr kippt die Form nun seitlich über die Kante in Richtung weicher Unterlage. Hat sich die Scheibe jetzt bereits gelöst, stellt ihr sie hochkant auf und nehmt sie mit beiden Händen heraus. Das Platzhalter-Rohr könnt ihr nun herausziehen und die Plastikfolie, soweit das möglich ist, entfernen.

Hantelscheiben aus Beton auslösen
Bottiche auf weichen Untergrund
Hantelscheiben aus Beton auslösen - Griff
Hantelscheibe beim lösen stabilisieren

Schritt 5 - Scheiben fertigstellen

Um die Hantelscheiben fertigzustellen, müsst ihr euch um die Kanten und gegebenenfalls um die Innenrohre und Luftbläschen kümmern. Scharfe kanten schleift ihr mit einer Feile oder mit Schmirgelpapier ab.

Habt ihr die Variante mit Innenrohr gewählt, müsst ihr den Überstand des Rohres jetzt absägen. Nutzt hierfür am Besten das Blatt einer Metallsäge, mit dem ihr möglichst eng an der Scheibe langsägen könnt. Befestigt hierzu zwei dünne Bänder (Schnürsenkel) an den Enden des Blattes. Überstehende Reste entfernt ihr anschließend mit Rundfeile oder Schmirgelpapier.

Sind auf der Unterseite trotz sorgfältiger Klopf-Verdichtung noch Luftlöcher vorhanden die euch stören, reibt ihr diese mit einer flüssigen Mischung zu und lasst dann wieder trocknen.Dies solle geschehen, wenn die Scheibe noch eine gewisse Grundfeuchte enthält. Hat sie dies nicht, reibt die Scheibe zuerst mehrmals mit einem nassen Lappen ein, damit der Beton nicht sofort das Wasser aus dem Zement zieht und dieser ordentlich abbinden kann.

…mit Innenrohr messt ihr nun die Tiefe/Dicke der Scheiben. Ihr könnt so die notwendige Rohrlänge für die kommenden Scheiben errechnen. Angenommen unsere 25kg Scheibe ist 85mm dick und wir möchten als nächstes ein Paar 20kg Scheiben sowie ein Paar 15kg Scheiben herstellen. Wir errechnen die Dicke einfach im Dreisatz:

85mm/25kg  =   3,4mm/kg

3,4mm/kg x 20kg = 68mm

3,4mm/kg x 15kg = 51mm

3,4mm/kg x 10kg = 34mm (34mm Dicke halte ich für zu dünn für eine 45cm-Scheibe!)

Für dünnere Scheiben solltet ihr Glasfaserbeton nutzen!

Ihr klebt zur Sicherheit noch eine Lage Panzertape so innen ins Rohr, dass ihr 3-4cm Überstand nach oben habt und so keine Betonmasse versehentlich in die Mitte des Rohres gelangen kann (siehe Abb. oben).

Und jetzt?

Hantelscheiben aus Beton - Farmers Walk
Farmers Walk - Let's go!

Habt ihr sorgfältig gearbeitet, werdet ihr viel Spaß mit euren selbstgemachten Hantelscheiben aus Beton haben. Wenn ihr möchtet, könnt ihr jetzt die Scheiben ´optisch aufwerten und versiegeln. Kommentiert gerne hier oder bei Facebook, wie es bei euch geklappt hat.